united_kingdom_flags_flag_17079.png

RECHTSANWALT

Peter E. Windorfer

Rechtsanwalt Windorfer studierte Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Università degli Studi di Firenze (Universität Florenz). Zudem studierte er Kunstgeschichte und Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (B.A.-Arbeit über Leone Leonis Statue von Ferrante I. Gonzaga in Guastalla) sowie Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit Aufenthalten in Venedig und Padua (Titel der M.A.-Arbeit: "Die Biennale von Venedig 1930-1960: Konzeption, Kontext, Rezeption"). Das Referendariat durchlief er am Oberlandesgericht Hamm.

Beratungsfelder

Internationales Recht, internationale Prozessbegleitung, Immobilienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Geschäftsführer von Personen- sowie Kapitalgesellschaften, Arbeitsrecht, Kunstrecht und Recht der Kulturgüter.

Mitgliedschaften

Deutsch-Italienische Juristenvereinigung (DIJV), Institut für Kunst und Recht (IFKUR), Deutsche Burgenvereinigung, Deutscher Anwaltverein, Düsseldorfer Anwaltverein.

Lehraufträge

  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf - Recht der Kulturgüter (2015-2017)

  • Internationale Berufsakademie Hamburg - Recht der Hotellerie und des Tourismus (2019)

Veröffentlichungen

  • Helden der Kunst. Comics als Spekulationsobjekte. In: Kunst und Auktionen, Die Kunstmarktzeitung der ZEIT, Jahrgang 41 (2013) Nr. 15, S. 44.

  • Erbfolgestreit im Markt. Zu den Rechten von Künstlern und Erben bei Weiterverkäufen. In: Kunst und Auktionen, Die Kunstmarktzeitung der ZEIT, Jahrgang 42 (2014) Nr. 1, S. 42, 43.

  • Startschuss. Klage in den USA wegen der Gurlitt-Sammlung. In: Kunst und Auktionen, Die Kunstmarktzeitung der ZEIT, Jahrgang 42 (2014) Nr. 5, S. 44.

  • Blühende Fantasien. Über die Zumutbarkeit von Kunst. In: Kunst und Auktionen, Die Kunstmarktzeitung der ZEIT, Jahrgang 42 (2014) Nr. 18, S. 64.

  • Das postmortale Persönlichkeitsrecht. In: Kunst und Auktionen, Die Kunstmarktzeitung der ZEIT, Jahrgang 43 (2015) Nr. 11, S. 50.

  • Wein oder nicht Wein. Das Sammeln von Rebsaft. In: Kunst und Auktionen, Die Kunstmarktzeitung der ZEIT, Jahrgang 44 (2016) Nr. 4, S. 52.

  • Sammeln auf Messers Schneide. Bedingungen für den privaten Besitz von Waffen in Deutschland. In: Kunst und Auktionen, Die Kunstmarktzeitung der ZEIT, Jahrgang 44 (2016) Nr. 10, S. 50.

  • Die (rechtlich) wirtschaftliche Erhaltung und Nutzung von Denkmälern. In: denkmal.journal, juristische.kunsthistorische.politische Quartalszeitschrift für Kulturgüterschutz, Jahrgang 1 (2016) Nr. 1, S. 24-28.

  • Enteignung: Eine Möglichkeit des Denkmalschutzes? In: denkmal.journal, juristische.kunsthistorische.politische Quartalszeitschrift für Kulturgüterschutz, Jahrgang 2 (2017) Nr. 1, S. 16-19.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Dänisch.

Jetzt kontaktieren:

E: info@win-legal.com

T: +49 (0) 211 882 502 70

P.E.

Wir sind rundum zufrieden mit Kompetenz, Kommunikation und auch der Außenwirkung für unser Unternehmen. Top Anwalt!

A.M.

Genaue Analyse unserer Bedürfnisse, strukturierte Arbeitsweise, planvolles Vorgehen und klare Aussagen über den legalen Weg. Sehr seriös.

P.R.

Herr Windorfer hat uns mit seiner aufgeschlossenen und abgeklärten Art hervorragend bzgl. des Erwerbs eines Hausgrundstücks (...) beraten.

WHAT CLIENTS SAY ABOUT WINDORFER

  • LinkedIn Rechtsanwalt Windorfer